Home | Impressum | Kontakt
Easydive24.de
Startseite Tauchziele Tauchen in Deutschland Meeresleben Fisch-Führer Wracktauchen Tauchberichte Fotos Links

Was ist das?

Mithilfe gesucht


Von: Miri (Eingetragen am: 22.03.2019 um 5:55 Uhr)

Liebes team

Im anhang hab ich diesen fisch gesehen. Sorry, bildqualität lässt sehr zu wünschen übrig...

Gesehen, 21. März 2019 soma bay, ägypten.

Ein herzliches dankeschön im voraus
Lg miri


Kommentare: (3)

Von: Steven (Eingetragen am: 25.03.2019 um 18:39 Uhr)

Hallo Miri,

anhand der markanten Färbung tippe ich auf einen Zweifarben-Bannerlippfisch (Hemigymnus melapterus).

Schöne Grüße
Steven
www.easydive24.de

Von: Miri (Eingetragen am: 29.03.2019 um 16:23 Uhr)

Hallo Steven

Herzlichen Dank für deine Rückmeldung!

Mit der Durchforstung des Internets habe ich es auch noch herausbekommen :-)

Ich hatte noch zwei weitere Sichtungen, mit dieser Art. Einmal als Juvelinen und nochmals mit dem Adulten. Leider wollte dieser wieder nicht vor die Kamera, und verschwand in aller Eile weg von meiner Handy Linse!

Eine Frage noch: Wieso gibt es noch viele Fische ohne einen deutschen Namensgebung?

Nochmals herzlichen Dank und liebe Grüsse aus der Schweiz

Miri

Von: Steven (Eingetragen am: 10.04.2019 um 10:12 Uhr)

Hallo Miri,

warum es soviele Fische ohne deutschen Namen gibt, kann ich auch nicht sagen.

Wird eine neue Fischart beschrieben (oder andere Tier- und Pflanzenart), erhält sie eine binäre Nomenklatur. Diese setzt sich aus Gattung und Art zusammen, z.B. bei deinem Banner-Lippfisch Hemigymnus melapterus. Oftmals wird als Art der Name des Entdeckers verwendet. Auch benennen Wissenschaftler neu entdeckte Arten manchmal nach prominenten Personen. So gibt es beispielsweise einen Korallenfisch mit dem Namen Tosanoides obama oder Spinnenarten, die Calponia harrisonfordi und Heteropoda davidbowie heißen. Und eine neuentdeckte Mottenart mit "auffälligem Kopfschmuck" trägt seit Kurzem den Namen Neopalpa donaldtrumpi. Weiterhin sieht man dann immer einen Namen mit einer Jahreszahl, das ist der Beschreiber der Art und die Jahreszahl. Die Grundlage dieser Taxonomie schuf Mitte des 18. Jahrhunderts der Schwede Carl von Linne.

Viele Tiere und Pflanzen haben dann natürlich noch den "common name", den normalen, umgangssprachlichen Namen. Je seltener und "unscheinbarer", desto größer ist die Wahrscheinlichkeit, dass dieses Tier keinen umgangssprachlichen Namen besitzt, da außer dem Entdecker niemand das Tier kennt :)

Schöne Grüsse,
Steven / easydive24.de


Name
Comment:
 
Spam protection: What is 3 plus 1?
 
        



Aal-artige, Anemonen, Anemonenfische, Anglerfische, Barrakudas, Büschelbarsche, Doktorfische, Drückerfische, Falterfische, Garnelen & Co., Geisterpfeifenfische, Großbarsche, Haie, Hummer, Igelfische, Kaiserfische, Kofferfische, Korallen, Krabben und Krebse, Kugelfische, Langusten, Lippfische, Meerbarben, Meeresschildkröten, Muränen, Muscheln, Nacktschnecken, Papageifische, Plattfische, Quallen, Riffbarsche, Ritterfische, Robben, Rochen, Schnapper, Schwämme, Seelöwen, Seenadeln, Seepferdchen, Süsslippen, Seesterne, Skorpionsfische, Soldatenfische, Wale, Welse, Wimpelfische , Würmer

Hinweis
Alle auf dieser Seite aufgeführten Arten wurden nach bestem Wissen und Gewissen bestimmt. Sollte sich ein Fehler eingeschlichen haben, würde ich mich über eine kurze Info freuen. [mehr]
Was ist das?
Haben Sie Schwierigkeiten bei einer Identifizierung? Senden Sie uns ein Foto an info[at]easydive24.de und wir werden es hier veröffentlichen. Vielleicht erhalten Sie schon bald eine Antwort auf ihre Frage. [mehr]
 
Startseite | Destinations / Tauchziele | Fischbestimmung | Tauchen in Deutschland | Wracktauchen | Schatztauchen
Allgemeine Nutzungsbedingungen | Datenschutzerklärung | Impressum | Kontakt Easydive24