Home | English Version | Impressum | Kontakt
Easydive24.de
Startseite Tauchziele Tauchen in Deutschland Meeresleben Fisch-Führer Wracktauchen Tauchberichte Fotos Links

28.10.2018
von Roger Blum

Tauchen in Israel

Ruinenstadt Caesarea

Tauchen an der israelischen Mittelmeerküste



Tauchen in Israel



An der israelischen Mittelmeerküste, auf halben Weg zwischen Haifa und Tel Aviv gelegen, befindet sich die Ruinenstätte Caesarea. Hier können sich archäologisch interessierte Taucher an einer altrömischen Hafenanlage auf die Spuren der Vergangenheit begeben. König Herodes begann hier einst mit dem Bau eines Hafens und prunkvoller Palastgebäude. Die Römer bauten Caesarea dann zu einem der größten Häfen des Mittelmeers aus, zu einer antiken Metropole, deren Glanz zeitweise sogar Jerusalem überstrahlte.


Caesarea Israel
Caesarea Israel
Caesarea Israel
Caesarea Israel
Ruinenstätte Caesarea auf halben Weg zwischen Haifa und Tel Aviv


Früher war das Tauchen vor Caesarea nur Archäologen vorbehalten. Heute können auch Touristen die Unterwasserwelt erkunden. Auf den Überresten eines der wichtigsten historischen Orte des Mittelmeers wurde ein archäologischer Unterwasserpark erschaffen.


Pool von Pontius Pilatus

Der Pool von Roms Statthalter Pontius Pilatus ist heute noch deutlich als rechteckiges Loch in den Uferfelsen zu sehen.


Im alten Hafenbecken kann man schnorchelnd altrömische Straßen, Amphorenreste und Anker betrachten. Wer allerdings weiße Marmorsäulen erwartet, wird enttäuscht werden, denn das Mittelmeer hat die Relikte der Antike mit einer braunen Kruste überzogen. Ich erkundete ein großes rechteckiges Loch im Felsen und überlegte, welches Gebäude hier einst gestanden haben mag.


Geisterkrabbe Ocypode sp in Israel
Caesarea
Caesarea


Um mich herum schwammen Brassen, Goldstriemen, Meerpfauen und Meerjunker. Neben mittelmeertypischen Fischen waren auch über den Suezkanal aus dem Roten Meer eingewanderte Arten wie Trompetenfische anzutreffen. Auf dem Grund huschten Anemonengrundeln und Krabben streckten mir ihre Scheren entgegen.


Strandkrabbe Anemonengrundel Gobius bucchichii
Strandkrabbe und Anemonengrundel


Die Sicht war gut und der wenige Meter tiefe Grund schimmerte durch die Wasseroberfläche. Vieles kommt nach Stürmen zutage, wenn das Mittelmeer den Sandgrund mal wieder umgegraben hat. Sporttaucher fanden hier vor einigen Jahren mehrere römische Goldmünzen. Ich hatte nicht so viel Glück. Nur ab und zu sah ich einige, von den Wellen rundgeschliffene Scherbenreste. Dennoch war es ein tolles Gefühl einen Teil der altrömischen Hafenstadt auf dem Grund des Mittelmeeres erleben zu dürfen.

Tauchbasis:

Old Caesarea Diving Center
30889 Caesarea (Israel)
www.caesarea-diving.com
(Stand: November 2018)

Wissenswertes:

Der Unterwasserpark Caesarea ist Teil des israelischen Nationalparksystems und nur einer von Israels vielen abwechslungsreichen Tauchplätzen. Ein weiterer interessanter Tauchplatz ist der Strand von Hadera. Hier versammeln sich Jahr für Jahr ab Ende November bis Anfang April eine große Gruppe von Düsteren Haien (Carcharhinus obscurus) und Sandbankhaien (Carcharhinus plumbeus) im seichten Wasser nur wenige Meter vom Strand entfernt vor dem Elektrizitätswerk. Kurioserweise sind alle Düsteren Haie Weibchen und alle Sandbankhaie Männchen. Der Grund für das Auftauchen der Haie ist noch nicht geklärt und wird derzeit erforscht. Die zwischen zwei und vier Meter großen Burschen ziehen Taucher aus aller Welt an. Der Platz ist ein beliebter Tauchspot. Leider war ich ein paar Wochen zu früh in Israel, so dass ich den Haitauchplatz leider nicht betauchen konnte.


Text/Fotos: Roger Blum

Über den Autor:



Das könnte Sie interessieren:


Die nördlichen Emirate entdecken (Fujairah/UAE) Wüstensand und Sonne haben die Vereinigten Arabischen Emirate im Überfluss. Doch die beiden Küsten des Landes zwischen Persischem Golf und Indischen Ozean bieten auch lange Sandstrände und eine exotische Unterwasserwelt. Nachdem ich in den vergangenen Jahren bereits die Westküste mit Dubai und Abu Dhabi bereist hatte, wollte ich diesmal die restlichen fünf Emirate – Fujairah, Ras al-Khaimah, Umm al-Qaiwain, Ajman und Sharjah - kennenlernen. [mehr]

Car Cemetery - Der Autofriedhof vor Fujairahs Küste (Fujairah/UAE) An der Ostküste der Vereinigten Arabischen Emirate auf halben Weg zwischen Dibba und Khorfakkan liegen Dutzende Autowracks auf dem Meeresgrund. Korallen besiedeln die Fahrgestelle und wo einst Fahrer und Beifahrer saßen, haben jetzt farbenfrohe Korallenfische und Nacktschecken ein Zuhause gefunden. Die Natur hat die Fahrzeuge vollständig in Beschlag genommen und aus ihnen ein künstliches Riff geschaffen. [mehr]



Fujairah - Abtauchen am Rande der Wüste (Fujairah/UAE) Äh, wer oder was ist Fujairah? Das waren auch meine ersten Fragen, als ich das Ziel hörte. Also erst mal googeln. „Fujairah ist das kleinste, östlichste und neueste Emirat der Vereinigten Arabischen Emirate. Abseits der gängigen Touristenpfade. Fujairah ist das einzige Emirat, dessen Küste nicht am Persischen Golf liegt, sondern am Golf von Oman. [mehr]

Abgeschiedenes Musandam (Oman) Nach Musandam wollte ich schon immer einmal. Die Halbinsel im Nordosten der Arabischen Halbinsel an der Straße von Hormus ist kaum erschlossen und erst seit einigen Jahren für Besucher zugänglich. Noch vor einigen Jahren war dieses Gebiet noch militärisches Sperrgebiet. Musandam ist ein Teil des Sultanats Oman, jedoch geografisch durch die Vereinigten Arabischen Emirate abgeschnitten. [mehr]


Verpasse keinen unserer Artikel mehr und folge uns auch auf Facebook, Youtube, Instagram oder Twitter. Hier gibt’s ständig aktuelle Artikel, Bilder und Videos von unseren Taucherfahrungen und -abenteuern.



FISCHFÜHRER MITTELMEER / REEFGUIDE ISRAEL


--- [Anzeige] ---



Startseite | Destinations / Tauchziele | Fischbestimmung | Tauchen in Deutschland | Wracktauchen | Schatztauchen
Allgemeine Nutzungsbedingungen | Datenschutzerklärung | Impressum | Kontakt Easydive24