Home | Impressum | Kontakt
Easydive24.de
Startseite Tauchziele Tauchen in Deutschland Meeresleben Fisch-Führer Wracktauchen Tauchberichte Fotos Links


Was lebt in der Karibik?

--- [Anzeige] ---


von Roger Blum

Tauchziel Dominica

Dominica – Dschungelparadies in der Karibik


Dominica ist ein Paradies für Naturliebhaber und Taucher. Auf Wanderungen durch den Regenwald kann man auf Reptilien, seltene Vögel, sowie farbenfrohe Schmetterlinge und Käfer treffen; unter Wasser erwarten den Taucher farbenprächtige Rifffische. Die gebirgige, grüne Insel hat sich ganz dem Ökotourismus verschrieben. Sie ist fast vollständig von Regenwald bedeckt. Den größten Teil des bergigen Inselinneren nimmt der Morne Trois Pitons Nationalpark ein. Er wurde im Jahre 1997 zum UNESCO Weltnaturerbe erklärt. Vorbei an tropischen Riesenfarnen und verschlungenen Lianenpflanzen wanderten wir durch den Regenwald. Hier lebt auch der seltene Sisserou-Papagei (Amazona imperialis), der auch die Fahne des Inselstaates ziert. Zu Gesicht bekamen wir diese seltene Vogelart allerdings nicht.


Dominica bietet auch einige schöne palmengesäumte Badestrände, die malerisch von dichter Vegetation eingebettet sind. Weiße Strände sucht man allerdings vergebens. Der Sand besteht hier aus schwarzem Vulkansediment und Korallengestein. Einer dieser Strände befindet sich bei Meró etwa 30 Fahrminuten nördlich von Rosseau, der Hauptstadt des kleinen Inselstaates.

Mero Beach Mero Beach

Dominica bietet interessante Tauch- und Schnorchelgründe. Ausgangspunkt zu den besten Tauchgründen ist Scotts Head im Süden der Insel.


Auch Meró-Beach gilt als ein gutes Tauchgebiet. Leider ist die Tauchbasis dort mittlerweile geschlossen. Heute zeugen die verlassenen Ruinen davon, dass dort einst reger Tauchbetrieb herrschte. Die Ruinen sind mittlerweile von Dschungelpflanzen überzogen. Hier und da huschen kleine Eidechsen durch das Gebüsch und große Ground Lizards (Ameiva fuscata) nehmen ein Sonnenbad auf der ehemaligen Terrasse der Basis. Die Echsen sind endemisch auf Dominica, kommen also nur dort vor. Durch die Luft schwirren Schmetterlinge und Kolibris und hoch oben segeln Fregattvögel in großen Kreisen über unseren Köpfen. Die Szenerie erinnerte mich irgendwie ein wenig an Jurassic Park, nur dass es sich nicht um Saurier, sondern um große Eidechsen handelte und keine Flugsaurier über unseren Köpfen kreisten, sondern majestätische Fregattvögel. In ein paar Jahren werden die Ruinen vollständig von Dschungel überzogen sein. Die Natur holt sich zurück, was der Mensch aufgibt.



Text und Fotos: Roger Blum



Startseite | Destinations / Tauchziele | Fischbestimmung | Tauchen in Deutschland | Wracktauchen | Schatztauchen
Allgemeine Nutzungsbedingungen | Datenschutzerklärung | Impressum | Kontakt Easydive24