Home | Impressum | Kontakt
Easydive24.de
Startseite Tauchziele Tauchen in Deutschland Meeresleben Fisch-Führer Wracktauchen Tauchberichte Fotos Links
Tauchen am Wrack einer Messerschmitt Einer der berühmtesten Tauchplätze des Mittelmeeres befindet sich ca. 800 m vor der Küste des kleinen Örtchens Anissaras bei Hersonissos (Chersónissos) auf Kreta. Dort liegt auf dem Grund der Ägäischen See in 24 m Tiefe das gut erhaltene Wrack einer Messerschmitt Bf 109. Wurde das deutsche Jagdflugzeug im Mai 1941 während der Operation Merkur abgeschossen? [mehr]


Filitheyo – Willkommen im Paradies

Filitheyo bietet herrliche Postkartenmotive aus sattgrünen Kokospalmen, weißem Korallensand und türkisblauem Meer. Die zu den Malediven gehörende Insel ist ein Paradies für Taucher [mehr]

Malediven Malediven

Torpedoversuchsanstalt Tollensesee

Mit den Trümmern der ehemaligen Torpedoversuchsanstalt gehört der Tollensesee bei Neubrandenburg zu den interessantesten Tauchgewässern in Mecklenburg-Vorpommern. [mehr]

Torpedoversuchsanstalt Tauchen in Deutschland

Tauchen in Milford Sound, NZ

Der beeindruckende Fjord bietet Sporttauchern die einmalige Gelegenheit die einzigartige Unterwasserwelt der Tiefsee kennenzulernen. [mehr]

Tauchen in Neuseeland Tauchen in Neuseeland

Es müssen nicht immer die Malediven sein

Außergewöhnliche Tauchplaetze gibt es auch in Deutschland. So bieten die Seen einzigartige Taucherlebnisse und die Ostsee ist das Seegebiet mit der höchsten Wrack-Dichte der Welt... [mehr]

Tauchen in Deutschland Tauchen in Deutschland

Geschichte des Sporttauchens in der DDR

Erinnerungen an die "Jungen Wilden", die so ab 1950 mit Eigenbau-Kreislaufgeräten in der ehemaligen DDR unter Wasser gingen... [mehr]

Tauchen in der DDR Tauchen in der DDR

Sri Lanka - Tropisches Inselparadies

Sri Lanka - das frühere Ceylon - wird auch Perle des Indischen Ozeans genannt. Wir stellen die 3 Tauchzentren Unawatuna, Hikkaduwa und Beruwela vor. [mehr]

Tauchen in Sri Lanka Tauchen in Sri Lanka

Tauchermuseum in Berlin eröffnet

Anlässlich des Internationalen Museumstages wird am 18. Mai 2014 das Sporttaucher-Museum in der Wendenschlossstraße 420 in Berlin-Köpenick festlich eröffnet. [mehr]

Tauchermuseum Berlin Tauchermuseum Berlin

Rechtstipps für Schatztaucher

Was ist ein Schatz und wem gehört er? Welche Pflichten hat der Finder? Wann erwirbt der Finder das Eigentum an der gefundenen Sache? [mehr]

Wem gehört ein Schatz? Rechtstipps für Schatztaucher

Unterwasserführer - Reef Guide

Die Bestimmung einer vielseitigen Auswahl an Fischen und Korallen wird durch die Einordnung nach Verbreitungsgebiet oder zoologischer Systematik vereinfacht... [mehr]

Unterwasserführer - Reef Guide Unterwasserführer - Reef Guide

Was ist das?

Benötigen Sie Hilfe bei der Identifizierung einzelner Fische und Korallen? Senden Sie uns ein Foto an info@easydive24.de und wir helfen bei der Identifizierung. [mehr]

Was ist das? Was ist das?

Seychellen-Trauminseln im Indischen Ozean

Die zahllosen Riffe begeistern mit ihrem unglaublichen Fischreichtum. Bei fast jedem Tauchgang können Haie, Rochen und Schildkröten beobachtet werden. [mehr]

Tauchen auf den Seychellen Tauchen auf den Seychellen

Die versunkene Stadt im Werbellinsee

Ich staunte aber nicht schlecht, als ich in einem Buch über deutsche Volkssagen eine Geschichte über eine versunkene Stadt im Werbellinsee fand. Da es vor einigen Hundert Jahren noch kein Urheberrecht gab, ist es nicht weiter verwunderlich, dass eine Version von einer reichen Stadt berichtet, deren Bewohner aus goldenen Bechern tranken, von goldenen Tellern aßen und Schuhe aus purem Silber trugen. Ihr Reichtum verführte die Bürger jedoch zu Übermut, Hartherzigkeit und lockerem Lebenswandel. [mehr]

Abstieg zum Wrack der Nautilus

Die Wracks im Werbellinsee ziehen Taucher an wie der Käse die Mäuse. Am bekanntesten sind natürlich die Kaffenkahn-Wracks am Dornbusch und am „Kap Horn“. Eine weitere besondere Sehenswürdigkeit ist die Alu-Yacht „Nautilus“. Geheimnisvoll liegt sie in der Dunkelheit des Sees in über 40 m Tiefe. [mehr]

Der B-17 Bomber von Calvi

Eines der bekanntesten Tauchplätze von Korsika ist der „Bomber von Calvi“. Es handelt sich um das Wrack eines B-17 G Bombers aus dem 2. Weltkrieg. Dieser Flugzeugtyp war der bekannteste amerikanische Bomber des 2. Weltkriegs. Man nannte die B-17 G auch „fliegende Festung“, denn sie war für ihre Stabilität und ihr Durchhaltevermögen bekannt. Sie konnte beinahe unglaubliche Schäden einstecken und trotzdem weiterfliegen. [mehr]

Die Hochzeit der Stichlinge

Das Berliner Umland bietet eine Vielzahl an interessanten Tauchgewässern. Am Ufer des Kalksees errichtete die Ufa in den 1920er Jahren für den Zweiteiler „Das indische Grabmal / Der Tiger von Eschnapur“ die Kulissen eines riesigen Maharatscha-Palastes und zwei Tempelanlagen. Während der Filmaufnahmen sollen im Kalksee sogar eigens aus dem Berliner Zoo geliehene Krokodile in einem abgetrennten Becken geschwommen sein. [mehr]

Tongrube Pölchow - Tauchen im Ostseehinterland

Einer meiner Lieblingstauchgebiete in Deutschland ist die Region Fischland-Darß-Zingst. Über die Tauchmöglichkeiten, insbesondere über einige Wracks, hatte ich bereits mehrfach berichtet. Als das Tauchen in der Ostsee witterungsbedingt einmal nicht möglich war, suchte ich nach einer Alternative im Hinterland. Diese fand ich in dem kleinen Örtchen Pölchow bei Rostock. [mehr]

Tauchermuseum beteiligte sich am Museumstag 2016

Der Tauchsportklub Adlershof im ProSport Berlin 24 e.V. beteiligte sich mit seinem Museum am 22. Mai 2016 am 39. Internationalen Museumstag (IMT). Uwe Scholz führte interessierte Taucher und Nichttaucher durch das vereinseigene Museum. Als neue Ausstellungsstücke konnte das Sporttauchermuseum eine Vielzahl von Eigenbaugeräten des Meeres- und Polarforschers Dr. Martin Rauschert präsentieren, z.B. Kameragehäuse aus den 1950iger Jahren. [mehr]

Die Focke Wulf im Schlosssee bei Alt-Zeschdorf

Im landschaftlich schönen Oderbruch liegt der der Schlosssee bei Alt-Zeschdorf. Der Weg zwischen dem Schlosssee und dem Hohenjesarschen See ist Teil des Wegenetzes der Jakobswege. Im Schlamm fand man 1996 die Überreste einer Focke Wulf 190A-9. Das Flugzeugwrack erinnert daran, dass im Oderbruch eine der letzten großen Schlachten des 2. Weltkrieges stattfand. Heute sind die Wrackteile und die persönlichen Gegenstände des Piloten im Luftfahrtmuseum Finowfurt ausgestellt. [mehr]

Spionagethriller am Stößensee

Am Nachmittag des 6. April 1966 starteten Hauptmann Boris Wladislawowitsch Kapustin und Oberleutnant Jurij Nikolajewitsch Janow mit einem Kampfjet vom Typ Jak-28 vom sowjetischen Militärflughafen Eberswalde-Finow in Richtung West-Berlin. Der Kampfjet befand sich noch im Steigflug auf Kurs Südwest als plötzlich die Steuerung versagte. Der Pilot versuchte den Jet hochzuziehen, um eine Katastrophe abzuwenden. Über Charlottenburg bäumte sich das Flugzeug noch einmal auf und stützte dann um 15.36 Uhr in den Stößensee. [mehr]

Bergung eines slawischen Brückenpfeilers im Oberuckersee

Dies ist ein Bericht über eine Bergung, die im Jahre 2006 begann und 2015 zum Abschluss kam. Es wurde nicht ständig daran gearbeitet, in der Regel wurden jeweils im Sommer ein oder zwei Versuche mit verschiedenen Techniken unternommen. Das Ziel war nicht nur der Pfahl selber, sondern ebenso ein Lernprozess im Sinne von Versuch und Irrtum unter dem Einsatz verschiedenen Gerätes, das zum größten Teil selbst entworfen und gebaut wurde. [mehr]

Tauchertraum Filitheyo – Willkommen im Paradies

Filitheyo bietet herrliche Postkartenmotive aus sattgrünen Kokospalmen, weißem Korallensand und einem herrlichen türkisblauem Meer. Die Insel ist ein Paradies für Taucher und Schnorchler. Die Insel bietet etwa 40 Tauchplätze und ein herrliches Hausriff. An den strömungsreichen Kanälen um Filitheyo trafen wir auf Graue Riffhaie und Weißspitzenriffhaie. Ganz elegant zogen sie an der Riffkante oder an den vorgelagerten Thilas ihre Bahnen. [mehr]

Tauchsportklub Adlershof erhält Silbernen Stern des Sports 2015

Der Tauchsportklub Adlershof im ProSport 24 e.V. wurde in Berlin mit einem Silbernen Stern des Sports 2015 geehrt. Der Wettbewerb wurde vom Deutschen Olympischen Sportbund, den Landessportbünden und den Volks- und Raiffeisenbanken zum 10. Mal ausgeschrieben. Im Vordergrund stehen bei diesem Wettbewerb nicht sportliche Leistungen, sondern vielmehr das ehrenamtliche gesellschaftliche Engagement in Sportvereinen. [mehr]

Tauchen an den Kapverdischen Inseln

Die Kapverden sind eine karge Inselgruppe vor der westafrikanischen Küste. Bis ins 18. Jahrhundert waren die Inseln für den Sklavenhandel wichtigste Zwischenstation im „Goldenen Dreieck“ zwischen Europa, Schwarzafrika und der Neuen Welt. Hunderte Schiffe, teils reich beladen, scheiterten an der rauen Küste. Kein Wunder also, dass Wrack- und Schatztaucher in den Gewässern der Kapverdischen Inseln interessante Tauchreviere vorfinden. [mehr]

Senegal - Tauchen am Westzipfel Afrikas

Senegal ist heute das meistbesuchteste Reiseland Westafrikas. Von Dakar, der Hauptstadt des Landes, bietet sich die Erkundung der sich weit in den Atlantik hinausragenden Landspitze des Cap Vert an. Leider ist die Tauchinfrastruktur noch nicht so gut ausgebaut. An den Madeleine-Inseln gibt es mehrere Tauchplätze bei durchschnittlichen Tiefen zwischen 15 und 25 m. Die Strömung ist gering und die Sicht kann zwischen 10 bis 30 m betragen. [mehr]

Einsames Waldidyll Bogensee

Der Bogensee ist ein kleiner, verborgener Waldsee bei Lanke in der Nähe von Berlin. Inmitten von wunderschönen Buchenwäldern gelegen findet man hier nahezu unberührte Natur und wohltuende Ruhe. Der etwa 300 m lange und 180 m breite See ist vollständig von Wald umgeben. Der Bekanntheitsgrad des Bogensees basiert auf seiner Geschichte. Im Jahre 1936 richtete hier Reichspropagandaminister Joseph Goebbels seinen Landsitz ein. Den „Waldhof am Bogensee“ benutzte er als Amtssitz, Erholungsstätte und „Liebesnest“. [mehr]

Haie, Rochen & The Grand Turk Wall

Die vorgelagerten Korallenriffe, das kristallklare Wasser und die weißen Strände machen die Turks & Caicosinseln zu einem der schönsten Tauchgebiete der Welt. Vor allem die Grand Turk Wall ist ein beliebtes Tauchgebiet. Sie gehört zu den besten Steilwandtauchplätzen der Welt. Das Drop-Off erstreckt sich entlang der Westseite der Insel. An einem vor Osprey Beach vorgelagerten Riff wurde mir sogar eine Haigarantie gegeben. Und tatsächlich traf ich auf einen mittelgroßen Ammenhai. [mehr]





Piraaaateeeeeen!!! Dieser Schrei war auf den Handelsschiffen früher gefürchteter als Stürme oder Skorbut. Um die Wende vom 17. zum 18. Jahrhundert war die Karibik Zentrum der Seeräuberei. Auf den Inseln entstanden zahllose Festungen, Kanonenkugeln flogen, Schatzschiffe sanken, es wurde geplündert und geraubt. Es waren verrückte Jahrzehnte; Jahrzehnte, in denen all die irren Typen auftauchten, die noch heute durch Abenteuerbücher und -filme geistern: verwegene Typen mit Narben im Gesicht, ein farbiges Tuch um den Kopf, einige mit Augenklappe oder Holzbein, Papagei auf der Schulter und Entermesser im Gürtel. Wo immer ich während meiner Karibik-Rundreise im April an Land ging, hörte ich Geschichten von versunkenen Galeonen und sagenhaften Piratenschätzen... [mehr]

Wracktauchen an der RMS Rhone (Tortola)
Es ist wohl das berühmteste Wrack der Karibik. Der Luxusdampfer geriet am 29. Oktober 1867 in einen Hurrikan und wurde direkt gegen die Felsen von Black Rock Point vor den British Virgin Islands geworfen. Von den 147 Menschen an Bord überlebten nur fünf. Die Passagiere ertranken, da sie den damaligen Gepflogenheiten entsprechend an ihre Betten gebunden waren, um im Sturm nicht herauszufallen. In der Kinowelt diente die "Rhone" als Wrack "Goliath" in dem Film "Die Tiefe" ("The Deep"). Unvergessen natürlich die sexy Jacqueline Bisset, die nur mit einem weißen T-Shirt bekleidet nach einem Schatz tauchte und bestimmt so manchen männlichen Zuschauer zum Taucher gemacht hat. [mehr]

Tauchen in Deutschland



Zur Geschichte des Helene- und Katjasees Nahezu um jeden See ranken sich Geschichten und Legenden. Auch die „Helene“ und deren kleine Schwester „Katja“ haben ihre Mythen: Etwa, dass der Helenesee in der Gegend der alten Wasserhaltung des Tagebaus 84 Meter tief sei. Oder das vor der Kanaleinmündung noch der Turm einer Förderbrücke im Wasser steht. Auch wird immer wieder von ganzen Eisenbahnzügen berichtet, die sich noch im See befinden sollen. Handelt es sich dabei nur um Taucherlatein oder ist etwas dran an diesen Geschichten? [mehr]

Zurück in die Eiszeit – Tauchen in den Feldberger Seen Wer heute durch das klare Wasser der Feldberger Seen taucht, verdankt dieses Vergnügen einem Ereignis, das viele tausend Jahre zurückliegt – der Weichseleiszeit. Die Feldberger Seenlandschaft ist ein Überbleibsel aus dieser Zeit. Während dieser letzten Eiszeit vor ca. 50.000 bis 20.000 Jahren waren die größten Teile Mecklenburg-Vorpommerns vergletschert. Als das Eis zu schmelzen begann und sich die Eismassen nach Norden zurückzogen, wurde die charakteristische Landschaft geschaffen. [mehr]

Tauchen in Pilion



Fuerteventura - Insel des ewigen Sommers Taucher finden vor Fuerteventura interessante Gebiete. Über 400 Fischarten gibt es vor Fuerteventura. Diese Vielfalt ist der Tatsache zu verdanken, dass sowohl subtropische als auch tropische Lebensformen hier gedeihen. Die Meerenge El Río zwischen Fuerteventura und Lobos gilt sogar als eines der interessantesten Tauchreviere der Kanarischen Inseln. Aber auch die Südküste der Halbinsel Jandía bei Morro Jable ist wegen seines Fischreichtums bei Tauchern sehr beliebt. [mehr]

Die Wächter der Kowloon Bridge Beim Wrack der Kowloon Bridge handelt es sich um das zweitgrößte Wrack in europäischen Gewässern überhaupt. Das über 280 m lange und 45 m breite Schiff ist am 22. November 1986 mit 160.000 t Eisenerz südöstlich von Tragumna gesunken. Heute liegt das Wrack auf einer Tiefe von 17 bis 36 m. Die riesigen Frachträume mit ihren Millionen von Eisenerzkugeln werden von stattlichen Hummern bewacht. [mehr]

Tauchen Sri Lanka



Tauchen Curacao



Begegnung mit den Bullen Eigentlich war ich in Mexiko um abseits des Meeres die Tier- und Pflanzenwelt in den Cavernbereichen der Süßwassercenoten zu fotografieren. Hier im Dschungel leben farbenfrohe Buntbarsche, Zahnkärpflinge, Welse und Salmler, die wir aus unseren heimischen Aquarien kennen, sowie blinde Höhlenfische und Schmuckschildkröten. Doch es zog mich dann doch noch ans Meer, als sich die Gelegenheit bot, mit einer kleinen Truppe von abenteuerlustigen Tauchern mit Bullenhaien zu tauchen. [mehr]

Wreck Alley - Die Straße der Wracks Dieser Tauchplatz vor den British Virgin Islands besteht aus dem Wrack des Frachtschiffs Marie L, das Anfang der 1990er Jahre absichtlich als künstliches Riff versenkt wurde, der Pat, einem Schlepper, der wenige Jahre später parallel zur Marie L. gesunken ist, der Beate (gesunken 2001) und der Island Seal (versenkt 2009). Etwas nördlich liegt in 26 m Tiefe noch das Wrack des 40 m langen Frachters Inganess Bay... [mehr]

Toplitzsee


Flugzeugwracks



Der bucklige Bomber von Kas Ein dreimotoriger Mittel-streckenbomber der italienischen Luftwaffe liegt in türkischen Gewässern vor der Küste von Kas. Die Maschine vom Typ Savoia Marchetti SM 79 Sparviero ("Sperber") - einer der erfolgreichsten Jagdtorpedobomber des Zweiten Weltkriegs - liegt in einer Tiefe von 57 bis 71 m. Aufgrund dieser Tiefe bieten nicht alle Tauchbasen einen Tauchgang zum Wrack an und wenn, dann nur für sehr erfahrene Taucher.[mehr]

Die Flugzeugwracks von Renaissance Island Wrackfans kommen vor Aruba voll auf ihre Kosten. Vor dem Flughafen von Oranjestad liegen zwei gut erhaltene Flugzeugs-Wracks. Nur 300 m vor Renaissance Island befinden sich in nur 12 m Tiefe die Überreste einer Convair CV 240, die angeblich Ende der 1980iger Jahre während einer Drogen-Razzia konfisziert worden war. Nur einige Flossenschläge daneben liegt eine ehemalige Maschine der Air Aruba vom Typ YS-11. [mehr]

Spionagethriller am Stößensee

Absturz und Bergung eines sowjetischen Kampfjets in Berlin-Spandau - Vor 60 Jahren stürzte ein sowjetischer Kampfjet in den Stößensee in Berlin-Spandau. Das tragische Unglück in der Hochzeit des Kalten Krieges führte zu einer der spektakulärsten Spionageaktionen im damaligen West-Berlin. [mehr]


Tauchermuseum Berlin


Weißrücken-Anemonenfisch



Shark 'n Surf in Südafrika Spätestens seit Steven Spielbergs Film "Der Weiße Hai" in die Kinos kam, teilen sich die Menschen, die ans Meer fahren, in zwei Lager: Die einen hoffen nie einem Hai zu begegnen, die anderen dagegen wollen unbedingt ein Exemplar sehen. Ich gehöre eindeutig zu Letzteren. Beeinflusst vom Mythos des Films versuche ich, wo immer es geht, mit den eleganten Meeresräubern zu tauchen. Zum Tauchen mit dem Großen Weißen gibt es weltweit wohl keinen besseren Ort als das südafrikanische Gansbaai. Das kleine Städtchen gilt als die "Hauptstadt der Weißen Haie". [mehr]
Mola Mola

Die gigantischen Mondfische zählen zu den faszinierendsten Kreaturen unserer Erde. [mehr]
Was lebt in den Cenoten Yucatans?

Lebendgebärende Zahnkarpfen wie Guppys, Mollys, Platies und Schwertträger kommen ursprünglich im Süden der USA und Mexiko vor [mehr]
Nacktschnecken

In den Weltmeeren gibt es über 3000 Arten der oftmals sehr farbenfrohen Nacktschnecken. [mehr]
Die See-Elefanten-Kolonie am Highway Number One
In Kalifornien hat sich eine Kolonie der beinahe ausgestorbenen See-Elefanten niedergelassen [mehr]

Dschungeltaucher – Zu Gast bei den Buntbarschen Yucatans

Yucatan – das sind dschungelüberwucherte Tempelanlagen und herrliche Natur- und Tauchparadiese. Taucher aus aller Welt schätzen die berühmten Korallenriffe. Nahezu unbeachtet bleiben dagegen die Flüsse, Seen und großen Sumpfgebiete. Sie sind ein Paradies für Wasservögel, Frösche, Reptilien, wasserlebende Säuger und vor allem ein einzigartiger Lebensraum für Süßwasserfische. Wenn sie trotz ihrer Formenvielfalt, ihrer Eigentümlichkeiten und ihrer Farbenpracht bei den meisten Mexiko-Tauchtouristen viel weniger Aufsehen erregen als die Rifffische, so liegt der Grund wohl darin, dass die Süßwassergebiete schwerer zugänglich sind, als die der Küste vorgelagerten Korallenriffe. Dichter Dschungel, Savanne und weite Sumpfgebiete schnitten Yucatán jahrhundertelang vom übrigen Mexiko ab. [mehr]


Antarktis







--- [Anzeige] ---


Flug verspätet / gestrichen?
Ab 3 Stunden Flugverspätung
haben Sie Recht auf Entschädigung.
Jetzt bis zu 600 Euro einfordern -
sogar noch 3 Jahre rückwirkend!

www.rechtsanwalt-blum.de


Was lebt im Meer? - Online-Riff-Führer

Anemonen
Fische
Krustentiere
Korallen
Muscheln &Co
Nacktschnecke
Quallen
Schwämme
Seesterne
























--- [Anzeige] ---

Was ist das? - Online-Tierbestimmung

Säugetiere
Riffführer
Vögel
Spinnen
Reptilien
Amphibien
Schmetterlinge
Libellen
Insekten

Startseite | Destinations / Tauchziele | Fischbestimmung | Tauchen in Deutschland | Wracktauchen | Schatztauchen
Allgemeine Nutzungsbedingungen | Datenschutzerklärung | Werben Sie bei uns | Impressum | Kontakt Easydive24